31.03.2015

Nach langem Warten waren am Vormittag die ersten Tröpfchen aufzufinden - endlich ist sie läufig!!

Endlich ist es soweit. Es wurde viel telefoniert und geschrieben. Wir haben uns sofort bei Bonnies "Gatten" angekündigt. Wir freuen uns sehr auf den nächsten Besuch in Wildbad!

01.04.2015

Jetzt ist dann bald Ostern - die Tierärzte sind entweder in Urlaub oder in Notbesetzung. Also, machen wir halt für den ersten Tag nach Ostern einen Termin.  Am 07.04. geht's nach Iffezheim in die Klinik zum ersten Progesterontest und um noch ein paar andere Untersuchungen durchzuführen.

02.04.2015

Heute ist weiter nichts passiert, nur Bonnie scheint ein wenig "durchzuhängen" - wie immer bei einer Läufigkeit.

04.04.2015

 Bonnie wurde heute entwurmt - die nächste Entwurmung wird dann ca. am 50. Tag der Trächtigkeit durchgeführt. Dies ist ganz wichtig, da die Welpen ansonsten schon mit Würmern behaftet zur Welt kommen könnten.

07.04.2015

Das Blut für den ersten Progesteronwert ist jetzt auf dem Weg ins Labor. Bonnie hat`s richtig gut gemacht - nur als die Tierärztin das zweite mal stechen musste, wollte sie kein Leckerle mehr. Alle anderen Untersuchungen waren positiv. Bonnie ist in guter gesundheitlicher Verfassung und hat heute auch die erste Herpes Impfung bekommen - damit die Welpen nicht daran erkranken. Morgen gib`s das Ergebnis des Progesteron Tests, dann können wir weiter sehen. Wir rechnen damit am Wochenende Henry besuchen zu dürfen!

08.04.2015

Progesteron 2,5...........das reicht noch nicht, aber mit so einem Wert haben wir gerechnet. Wenn man von einem täglichen Anstieg um einen Punkt ausgeht, werden wir wohl am Freitagnachmittag unseren ersten Versuch in Wildbad starten. Petra Theurer erwartet uns schon und ist für uns mit Ihrer unkomplizierten, ruhigen Art eine echte Unterstützung - vielen Dank dafür!


10.04.2015

Heute war`s noch nichts mit der "Hochzeit". Was sehr harmonisch aussah, hat noch nicht zum Erfolg geführt. Den nächsten Versuch wollen wir am Sonntag starten.

11.04.2015

Nicht immer entscheidet der Mensch.........

 Nachdem uns Bonnie heute signalisiert hat, nun doch zur Paarung bereit zu sein haben wir uns kurzfristig auf den Weg nach Wildbad gemacht. Dort mussten wir dann feststellen, dass die "Chemie" zwischen Bonnie und Henry einfach nicht zu stimmen scheint. Erst hat Bonnie deutlich gemacht, dass sie nicht möchte - und anschießend hat Henry uns allen unmissverständlich gezeigt, dass er an Bonnie nicht interessiert ist.

Nach einigen Überlegungen sind wir dann zu dem Entschluß gekommen die Natur entscheiden zu lassen. Wir haben Bonnie und "Smint de Atrapasuenos - Mojo-" (auch aus dem Zwinger Cappuccino Creme), ein Deckrüden der auch bei uns mit in der "Endausscheidung" war, zusammengebracht. Die beiden waren sich sehr schnell einig, dass an diesem Samstag "Hochzeit" gefeiert wird.

Also, neue und unabänderliche Tatsache ist - der Papa unseres A-Wurfes wird Mojo sein. Mojo ist auch ein wunderschöner, enorm verschmuster Rüde. Am Montag ist ein weiterer Besuch bei Mojo -unserem feurigen Spanier- geplant.


13.04.2015

Heute ist der 14. Tag der Läufigkeit und Bonnie durfte zum vorläufig letzten Mal mit uns die Reise nach Wildbad antreten.

Nachdem auch heute wieder alles reibungslos über die Bühne ging, erfahren wir in etwa 4 Wochen ob wir auch mit Welpen rechnen dürfen - bis dahin gilt es Daumen zu drücken.

Wir möchten Petra Theurer nochmals herzlich für die professionelle Ünterstützung und die vielen guten Ratschläge danken!

19.04.2015 (8. Tag)

Falls Bonnie trächtig sein sollte, kommen in diesen Tagen die befruchteten Eizellen in den Gebärmutterhörnern an und verteilen sich dort gleichmäßig. Noch nisten sie sich nicht ein. Das geschieht erst zwischen dem 13. und 15. Tag nach den Eisprüngen.

25.04.2015 (14. Tag)

Die Embryos erreichen heute ihre Plätze in der Gebärmutter und nisten sich in diesen Tagen dort ein. Bonnie macht keinerlei Anzeichen einer Trächtigkeit - sie verweigert weder ihr Futter (wegen Übelkeit......Hunde sind ja auch nur Menschen) noch wirkt sie besonders müde.

28.04.2015 (17. Tag)

Wenn in Bonnies Bauch Welpen heranwachsen, haben jetzt die Embryos begonnen Kopf und Körper, die Wirbelsäule und das Nervensystem anzulegen. Jetzt beginnt die Entwicklung der inneren Organe. Die Embryos sind jetzt ca. 2 mm klein. Bonnie wirkt bei den Spaziergängen jetzt doch müder als sonst - aber vielleicht liegt`s ja auch nur an dem warmen Wetter!?

 

02.05.2015 (20. Tag)

Heute ist der 20. Tag und der ist sehr wichtig!

Die Keimbläschen setzen sich in der Gebährmutterwand fest. Diese formen dann die Embryonalen Bläschen. Nun beginnt die eigentliche Umstellung in Bonnies Körper. Jetzt könnte ihr dann doch schon hin und wieder mal Übel werden!

Für den 15. Mai haben wir einen Ultraschalltermin vereinbart - danach sollten wir dann Gewissheit haben - die Spannung steigt und steigt!

07.05.2015 (25. Tag)

Die Embryonen, wenn sie den da sind......

bilden jetzt die Zähne, Wirbelsäule und die Extremitäten. Sie sind dann voll entwickelt. Ab diesem Zeitpunkt spricht man dann nicht mehr von Embryos sondern von Föten. Sie sollten jetzt etwa 2 cm groß sein.

An Bonnies Verhalten ist keine Veränderung festzustellen - nur Ihre Zitzen sind etwas dicker geworden.

11.05.2015 (29. Tag)

Heute ist es erstmals passiert..........Bonnie hat Ihr Futter erst gar nicht (lag aber wohl an der Zugabe von Kieselerde) und anschließend, ohne Kieselerde, nur sehr wiederwillig gefressen. Sollte das etwa ein Zeichen sein?

In 4 Tagen wissen wir mehr!

15.05.2015 (33.Tag)

Heute war endlich die Ultraschalluntersuchung. Um 09:00 Uhr heute morgen hatten wir den Termin in der Tierklinik in Iffezheim. Die Leute dort sind unglaublich nett und vorsichtig - aber Bonnie war trotzdem aufgeregt. Sie hat andauernd gegähnt - das macht sie immer wenn sie angespannt ist.......dann gab`s die ersten Bilder......4 Welpen konnten wir sehen - die Freude war riesengroß :-)....Bonnie ist trächtig !! Die sind noch soooo klein, trotzdem konnten wir ein Herzchen schlagen sehen. Es ist durchaus möglich, dass noch mehr Welpen unterwegs sind - wir werden sehen!

Die Ausbildung der Organe bei den Welpen ist jetzt abgeschlossen, das heißt ab jetzt handelt es sich nur noch um Ausreifungs - und Wachstumsvorgänge. Die Föten sehen jetzt aus wie Hunde. Kopf und Rumpf kann man unterscheiden. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Auch Bonnie merkt man die Trächtigkeit jetzt an, der Bauch ist ein gaaanz wenig runder geworden. Jetzt können wir beginnen alles für die Welpenschar vorzubereiten.

Bis die Tage , wir werden weiter berichten.

 



21.05.2015 (39. Tag)

Heute haben wir mit den Vorbereitungen begonnen - die Wurfkiste wird gebaut. Bonnie hat uns aufmerksam beobachtet. Es geht ihr gut, aber sie wird von Tag zu Tag runder. Die Kleinen sind jetzt ca. 6 cm groß. Noch etwas mehr als drei Wochen und die kleinen Fellnasen sind da.

 

25.05.2015 (43. Tag)

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Heute haben wir unser Wohnzimmer teilweise ausgeräumt - Bonnie hat sich`s sofort in dem zusätzlichen Wohnraum gemütlich gemacht. Irgendwie scheint sie zu ahnen, dass es hier um sie geht!

26.05.2015 (44. Tag)

Unser Wohnzimmer ist zum Welpenzimmer umfunktioniert!

:-)

Jetzt könnt`s dann losgehen......

01.06.2015 (50. Tag)

Es beginnt die 8. Woche - in 14 Tagen ist die Wurfkiste evtl. schon hübsch gefüllt.

Die Kleinen sind jetzt etwa 12 cm groß und haben ca. 70 % ihres Geburtsgewichts erreicht. Nach wie vor ist es nicht möglich zu fühlen wieviele Welpen in Bonnies Bauch wachsen. Sie hat eine so straffe Bauchdecke, dass die Bewegungen der Kleinen nicht zu spüren sind - sie ist halt erstgebärend *grins*.

Bonnie schläft jetzt wirklich viel - recht so, denn in den nächsten Wochen wird sie nicht viel Schlaf bekommen.

04.06.2015 (53.)

Es gibt mal wieder ein Schlafbild von unserem "Dickerle". Heute waren wir wieder am See - Bonnie schwimmt immer noch sehr gerne, aber alles ist jetzt doch soooooooo ansterengend.

Mehr können wir im Moment nicht berichten, aber - wir melden uns wieder!

05.06.2015 (54.Tag)
Heute haben wir die Racker zum ersten mal deutlich spüren können. Die sind ganz schön aktiv die Kleinen! Bonnie hat derweil mit der Hitze zu kämpfen - die Spaziergänge scheinen ihr keinen Spaß mehr zu machen.
08.06.2015 (57. Tag)
Gestern haben wir angefangen, drei mal täglich, Bonnies Körpertemperatur zu messen. Während der Trächtigkeit beträgt die Körpertemperatur 38,5 - 39,0 Grad. Die normale Körpertemperatur liegt so zwischen 38,0 und 38,2 Grad. Diese leichte Temperaturerhöhung wird auf die hohe Progesteronkonzentration zurückgeführt. Gegen Ende der Trächtigkeit (ca. 8 - 10 Tage vor der Geburt) sinkt sowohl der Progesteronspiegel als auch die Körpertemperatur (auf etwa 38,0 Grad) ab. So ist dann auch der Temperaturabfall 24 Stunden vor der Geburt um 1 Grad auf 37 Grad zu erklären.
Durch die Temperaturkontrolle hoffen wir den Beginn der Geburt relativ genau feststellen zu können.
Bei der Geburt steigt die Temperatur dann wieder auf bis zu 40 Grad an.
Die Welpen sind jetzt schon etwa 15 cm groß und könnten schon lebensfähig geboren werden.........aber sie sollen ruhig noch ein paar Tage warten :-).
Bei Bonnie merkt man jetzt deutlich, dass die Welpenlast drückt. Bonnie darf jetzt auch im Auto vor der Rückbank Platz nehmen - auf die Ladefläche springen sollte sie jetzt nicht mehr.
Jetzt werden wir bald unser Nachtlager im "Wohn/Welpenzimmer" aufschlagen.

10.06.2015 (59. Tag)

Heute hat es sich Bonnie erstmals in ihrer "Höhle" gemütlich gemacht!  :-)

13.06.2015 (62. Tag)

Jetzt wird´s wirklich ernst.....aber heute Nacht ist noch nichts geschehen. Bonnie hat erst sehr spät richtig Schlaf gefunden. Sie war unruhig und man sieht ihr jetzt deutlich an, dass der Startschuss gefallen ist. Ihre Körperform hat sich geändert....sie hat plötzlich wieder Taille bekommen. Das heißt, die Welpen sind jetzt schon etwas näher zum "Ausgang" gerutscht. Heute Morgen wird noch mal ein schöner Spaziergang gemacht - vielleicht hilft das ja! Anschließend werden wir, gemeinsam mit Bonnie, hier zu Hause "rumgammeln" - das Wetter ist eh nicht besonders gut :-).

14.06.2015 (63. Tag)

So.........es ist wieder nichts geschehen. Bonnie ist völlig ruhig und scheint alles unter Kontrolle zu haben. Bonnie hat gut gefrühstückt, dann hat sie sich wieder schlafen gelegt. Ein Tag ist wie der Andere - die Welpen wollen wohl nicht geboren werden!

Bonnies Körpertemperatur ist zwar leicht abgesunken (37,4 Grad), aber das gab`s immer wieder mal zwischendurch. Der Krimi geht weiter. Was bleibt uns........wir warten.

15.06.2015 (64.Tag / Tag 1)

Jetzt wird's langsam anstrengend und die Zeit drängt. Trotz einer ruhigen Nacht sind alle ziemlich am Ende. Bonnie macht keinerlei Anstalten so richtig in die Geburt einzusteigen. Heute geht's nochmals in die Klinik um nachschauen zu lassen ob's den Welpen gut geht. Wirklich lange abwarten können wir wohl nicht mehr.

 

Weil Ihr alle sicher sehr gespannt seit hier kurz die Ereignisse der vergangenen Stunden.

Gestern Abend waren wir - nach dem Anraten einer lieben Bekannten mit einem GROSSEN Erfahrungsschatz (vielen Dank Margit)- noch in der Tierklinik um nach den Welpen schauen zu lassen. Die Herzchen schlugen schnell und allen, auch der Mama, ging es gut.

Am heutigen Vormittag sollten wir nochmals in die Klinik kommen. Die Untersuchung ergab, das die Herzfrequenz deutlich nach unten gegangen war - es blieb keine Zeit mehr - wir mussten uns für einen Kaiserschnitt entscheiden. Nach einem etwa 45 minütigen Eingriff durften wir Mutter und Kinder betreuen. Das war zwar alles nicht so wie wir es uns vorgestellt hatten, aber wir waren überglücklich die 7 Zwerge gesund und munter zu sehen. Alles richtige Wonneproppen! Ein Wunder der Natur!

Eine Stunde später durften wir schon nach Hause, obwohl Bonnie noch stark unter der Narkose litt.

 

So, das war`s fürs Erste - jetzt warten unsere Schätzchen wieder auf uns - wir melden uns bald wieder.

 

 

 

 

16.06.2015 (Tag 2)

Die erste Nacht war OK - nur Bonnie hat immer noch keinerlei Interesse an ihrem Nachwuchs. Das heißt für uns........wir müssen ihre Arbeit machen........ und zwar fast ununterbrochen. Anlegen, massieren, saubermachen und der nächste bitte. Wenn man fertig ist, fängt man halt vorne wieder an. Wir hoffen das Bonnie bald übernimmt .-)

Wenn etwas mehr Zeit ist, stellen wir Euch die Kleinen genauer vor.



 So, hier sind unsere 7 Zwerge:

Als erstes Frau Gelb. Sie hatte nach der Geburt das geringste Gewicht

-368 Gramm.

Mitlerweile sind`s 404!

Dann ist da Frau Blau.

Sie wog 420 Gramm und hat bis jetzt 30 Gramm zugenommen.

Hier sehen wir Herrn Orange.

454 Gramm bei der Geburt. Jetzt sind`s 468 - besser als nix!

Und hier ist Herr Grün. Nach dem Essen soll man ruhen - er hat am meisten zugelegt - 506 Gramm waren`s heut Abend und 440 nach der Geburt.

Und jetzt Herr Braum. Ein Durchschnitts  Mann. 448 bei der Geburt und 506 Gramm heute Abend.

Dies ist Herr Rot

(die anderen kann ich grad ned identifizieren).

Der will noch nicht so recht zunehmen, und ist bei 458 Gramm geblieben (aber wenigstens nicht abgenommen).

Die zweite von hinten ist Frau Lila. Von 446 auf 476 Gramm in nur einem Tag - Applaus bitte.

Bonnie hat es heute Abend tatsächlich gewagt eins - oder zwei ihrer Kinder abzuschlecken!!!

Die wird doch nicht doch noch Muttergefühle entwickeln?

17.06.2015 (Tag 3)

So richtig rund läuft`s noch nicht bei uns. Heute Morgen mussten wir abermals nach Iffezheim in die Klinik - wir dachten, dass Bonnies Wunde blutet. Es war aber wohl nur ein "Schwall" Wundflüssigkeit - die Ultraschalluntersuchung ergab nichts besorgniserregendes. Nachdem sich der Stresspegel im Laufe des Tages wieder gesenkt hatte, mussten wir heute Abend feststellen, dass die junge Mutter Fieber hat - die lässt wirklich nichts aus! Hoffentlich schlägt das Antibiotikum an und morgen Früh ist`s Fieber runter :-(

ABER -

sie schleckt Ihre Babys -

zwar nur wenn man sie ihr hinhält - aber wir glauben jetzt fest daran, dass es besser wird.

18.06.2015 (Tag 4)

Es gibt heute glücklicherweise/leider nichts neues zu berichten. Den Welpen geht`s gut - die Gewichtszunahme ist ok - alles im grünen Bereich. Bonnie hat leider immer noch hoch Fieber. Bis morgen warten wir noch ab, wenn sich nichts ändert müssen wir uns was einfallen lassen. Ihr hört morgen von uns.

19.06.2015 (Tag 5)

Heute Morgen waren wir mit Bonnie wieder in der Klinik - Fieber war immer noch bei 39,5 Grad - sie wurde nochmals gründlich untersucht.

Aber es ist eigentlich alles ok. Die Blutwerte sind gut - keine Entzündung. Die Narbe sieht gut aus. Die Ärzte sind mehr und mehr der Überzeugung, dass Bonnie extrem gestresst ist. Deswegen erlauben wir ihr jetzt hin und wieder eine Auszeit zu nehmen. Am Nachmittag gab`s einen kleinen Spaziergang - und am Abend durfte sie sich auch mal aus der Wurfkiste verabschieden. ;-) Die Homöpatie wird natürlich auch eingesetzt. 

Liebe Brigitte - vielen, vielen Dank für die Homöopathischen Tipps!

Und siehe da - Temperatur 39,0 Grad - juhuuu, dass erste mal geht`s abwärts!!

Die Welpen scheint das alles nicht zu jucken, die legen täglich zwischen 40 und 60 Gramm zu.

Wenigstens funktioniert das mit der Muttermilch.


22.06.2015 (Tag 8)

Hier bei uns geht alles seinen Weg. Bonnie hat immer noch ca. 39 Grad Temperatur- wohl auf den "Kinderstress" zurückzuführen. Die Welpen wachsen und werden schwerer und schwerer - gut so!

Herr Grün wiegt schon 944 Gramm. Nach 8 Tagen das Gewicht mehr als verdoppelt, alle Achtung! Aber auch Frau Gelb, unser Leichtgewicht, hat`s schon auf stattlich 790 Gramm gebracht.

Wir machen weiter wie bisher und geben alles um allem gerecht zu werden.


25.06.2015 (Tag 11)

Hallo Leute - bei uns ist soweit alles ok. Die Welpen "wachsen und gedeien" sehr gut. Jeder Einzelne wiegt jetzt schon über 1 Kg - echt `ne stolze Leistung. Die Hauptbeschäftigung unserer Zwerge besteht aus Fressen und Schlafen, daher nennt man diese Phase auch die vegetative Phase. Die Welpen handeln rein aus ihrem Instinkt, Augen und Ohren sind noch fest verschlossen und auch der Geruchssinn ist wenig ausgepräg.
In den nächsten Tagen sollten sich die Augen und die Ohren der Welpen öffnen. Der Geruchssinn beginnt sich ebenfalls besser zu entwickeln. 

Es ist bestimmt ein toller Moment, wenn so ein Zwerg einen das erste Mal anschaut.
  Seh- und Hörvermögen sind allerdings in der ersten Zeit nur sehr beschränkt und reifen erst später völlig aus.

Wir jedenfalls sind total fasziniert wie schnell unsere Zwerge sich entwickeln.

Einzig Bonnie hängt immer noch etwas durch. Aber beim kurzen Spaziergang heute Nachmittag war sie schon wieder recht gut "drauf".

28.06.2015 (14. Tag)

Die zweite Woche ist fast abgeschlossen. Bei uns geht die Tendenz jetzt doch deutlich zum Positiven. Bonnie scheint es besser zu gehen - ihre Körpertemperatur hat sich jetzt dauerhaft unter 39 Grad eingependelt - damit sind wir sehr zufrieden. Unsere Zwerge öffnen jetzt nach und nach die Augen. Ein toller Moment.

Nur die Welpenpflege obliegt uns. Bonnie scheint wirklich den Standpunkt zu vertreten: "Ihr wolltet die Welpen.........also pflegt sie auch!"

 Monika ist als Pflegemamma aber voll akzeptiert - wenn sie in die Wurfkiste steigt robben alle Welpen zu ihr und wollen fressen. Dafür ist aber immer noch Bonnie zuständig und lässt dies auch ohne Probleme zu.

Anschließend pflegt und kuschelt Monika die Welpen während Bonnie sich weitestgehend raus hält.

Die Schätzchen wiegen jetzt alle schon deutlich über 1Kg und sehen schon richtig wie Hunde aus. In der Galerie gibt`s ein paar Bilder von heute. Viel Vergnügen!

 

01.07.2015 (17. Tag)

Die dritte Lebenswoche unserer Zwerge ist angebrochen. Jetzt beginnt die Prägephase. Diese Phase geht einher mit der Weiterentwicklung der Sinne. In dieser kurzen Zeitspanne besteht eine sehr enge Verbindung zur Mutter - was man jetzt auch ganz deutlich merken kann. Auch Bonnie schlüpft jetzt mehr und mehr in ihre Mutterrolle. Es bilden sich nun auch Beziehungen zu den Wurfgeschwistern aus. Die in der nächsten Zeit gewonnenen Erfahrungen prägen das Leben unserer Schätzchen. Die Welpen reagieren jetzt deutlich auf Bonnie - und auf uns. Herr Orange hat heute heftig mit dem Schwänzchen gewedelt als er von Monka am Ohr gekrault wurde - das sind phantastische Momente.

Morgen werden die Kleinen das erste mal entwurmt. Wir versuchen auch schon Welpenmich aus einem Schälchen anzubieten - wenn sie dann richtig stehen und laufen können beginnt die Zufütterung.

Bilder von heute seht Ihr in der Galerie - wir melden uns wieder.

05.07.2015 (21. Tag)

Drei Wochen sind vergangen. Die Welpen entwickeln sich prächtig - jeder Einzelne bringt jetzt schon mehr als 1600 Gramm auf die Waage. Wir füttern zusätzlich Welpenmich aus dem Schälchen und es gab auch schon die ein oder andere Portion Rindertatar als "Leckerbissen". Das Fressen funktioniert recht gut, den die ersten Milchzähne sind schon durch. Nur mit dem Laufen................naja in ein - zwei Tagen wird`s klappen.

 

10.07.2015 (26. Tag)

Jetzt ist für uns fast Halbzeit. Am Montag werden unsere Zwerge vier Wochen alt. Obwohl diese Wochen für uns extrem antrengend waren, ist es einfach wunderbar zu erleben wie die Welpen sich entwickeln. Jeder einzelne ist, durch seine ganz eigene Art,  nur zum verlieben. Ob es ein ruhiger, überlegter und durch nichts aus der Ruhe zu bringender Rüde oder die quirlige, kämpfende Hündin ist spielt dabei überhaupt keine Rolle. Einmal tief in die Augen geblickt und man hat sich verliebt.

Am Wochenende dürfen die Schätzchen erstmals den Aussenbereich erkunden - wir werden natürlich Bilder machen.

22.07.2015 (38. Tag)

Ihr werdet euch sicher wundern warum nichts mehr berichtet wird, aber bei uns geht alles seinen Gang und so richtig viel Neues gibt`s nicht. Die Zwerge haben sich zu kleinen Hunden entwickelt und wiegen alle deutlich über 3 kg. Die meiste Zeit verbringen sie im Aussenbereich und genießen das schöne Wetter - obwohl die Hitze auch ein wenig zu schaffen macht. Nachts sind sie dann deutlich aktiver als tagsüber - aber wen wundert`s, dann ist`s ja auch schön kühl.

Für uns wird`s jetzt immer klarer.......es wird sehr schmerzhaft unsere Schätzchen abzugeben, obwohl wir wissen sie bekommen tolle Hundeeltern!

:-(

30.07.2015 (46. Tag)

Es ist jetzt an der Zeit die letzten Termine zu machen.  Nächste Woche kommt der Tierarzt um die Welpen - die jetzt natürlich alle schon Namen haben - zu impfen, zu chippen und  genau unter die Lupe zu nehmen. 

Am 10.08. ist es dann soweit, die Zuchtwartin des DRC wird die Wurfabnahme durchführen. Wenn dies abgeschlossen ist und von beiden Seiten keine Bedenken geäußert werden, dürfen wir unsere Schätzchen ab dem 11.08. den Hundeeltern übergeben.

Die sieben ........Zwerge sind`s ja jetzt nicht mehr? Sagen wir ......Wunderbaren - sind jetzt meist sehr agil und halten Monika und den Rest der Familie auf Trapp.